Bildungsreferent*in für „DUO – schöne Stunden für Menschen mit Demenz“

Kontakt Ansprechpartner Corinna Goos
corinna.goos@koeln-freiwillig.de
T. 0221.888 278-21
Jetzt bewerben PDF Download
Veröffentlicht 27.09.2021
Informationen
Vertragsart Festanstellung
Arbeitszeit Teilzeit
Berufserfahrung Mit Berufserfahrung, Ohne Beruferfahrung

Die Kölner Freiwilligen Agentur sucht zum 1.1.2022 eine*n Bildungsreferent*in im Umfang von 19,5 Wochenstunden (unbefristet) für „DUO – schöne Stunden für Menschen mit Demenz“.

Der Besuchsdienst DUO, eine Kooperation der Kölner Freiwilligen Agentur und des ASB Köln, unterstützt Menschen mit Demenz und ihre Angehörigen. DUO qualifiziert und vermittelt engagierte Freiwillige, die stundenweise die Betreuung von Menschen mit Demenz in ihrer häuslichen Umgebung übernehmen. www.koeln-freiwillig.de/duo

Ihre Aufgaben:

  • Akquise, Schulung, Vermittlung und Begleitung von Freiwilligen
  • Beratung von Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen
  • Verwaltung und Datenpflege
  • Netzwerkarbeit
  • Öffentlichkeitsarbeit, Berichtswesen

Unsere Erwartungen an Sie:

  • (Fach-) Hochschulabschluss in Sozialer Arbeit, Sozialpädagogik, Heilpädagogik, Erziehungswissenschaften, Psychologie oder Gesundheits-, Pflege- oder Sozialmanagement oder vergleichbarer Abschluss
  • Idealerweise Berufserfahrung mit Menschen mit Demenz
  • Kommunikationsfähigkeit, Teamfähigkeit, Belastbarkeit, Selbstorganisation
  • Sicherer Umgang mit Office und social media
  • Erfahrungen in der Erwachsenenbildung
  • Möglichkeit (bei Bedarf) Abend- und Wochenendtermine wahrzunehmen
  • Eigene Erfahrung im ehrenamtlichen Engagement

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Vollständige Bewerbungsunterlagen bitte ausschließlich per Mail bis 7.10.2021 an Corinna Goos, Bereichsleiterin DUO.

Für Fragen steht Corinna Goos zur Verfügung: corinna.goos@koeln-freiwillig.de, 0221.888 278-21

Kölner Freiwilligen Agentur e.V.
Clemensstraße 7
50676 Köln

Region

Nordrhein-Westfalen, Deutschland
Köln, Clemensstraße 7, 50676

Soziale Jobs im Bildungsbereich: Mitwirken bei der inhaltlichen Gestaltung und Festlegung von Bildungs- und Betreuungsangeboten

Der soziale Stellenmarkt vereint eine Fülle an offenen Stellen mit unterschiedlichen Anforderungsprofilen. Insofern kommt dem Bildungsbereich des Spektrums sozialer Stellenmarkt eine wichtige Funktion zu. Bildung für die jeweiligen Berufe muss vermittelt und verwaltet werden. Zudem beinhalten viele soziale Stellen das Vermitteln von Wissen.
In der Sozialpolitik geht es im Bildungsbereich um das inhaltliche Gestalten und Festlegen von Bildungs- und Betreuungsangeboten.

Offene Stellen auf Länder- oder Gemeindeebene

Menschen mit einem akademischen Abschluss im Bereich Kultur-, Sozial- oder Geisteswissenschaften haben die Chance, eine offene Stelle mit Verantwortung im Bildungsbereich zu besetzen.
Im Kern geht es darum, das Bildungsangebot zu betreuen und zu entwickeln. Ferner zählt die Weiterentwicklung der Bildungsstätten wie Schulen, Volkshochschulen und Kindertagesstätten zum Aufgabengebiet.
Bewerber sollten neben dem akademischen Abschluss Erfahrung in Projektarbeit, ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten sowie eine hohe Sozialkompetenz mitbringen.
Erfahrungen in der Kommunalverwaltung sind ebenso erwünscht.

Wohlfahrtsverbände der Länder suchen regelmäßig Menschen, die im Referat Bildung erste Verantwortungen übernehmen. Ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit oder Sozialpädagogik wird vorausgesetzt. Vergleichbare Qualifikationen im schulischen Bereich werden ebenso akzeptiert. Bewerber sollten über sehr gute Moderations- und Kommunikationsfähigkeiten verfügen und eine gewisse Reisebereitschaft mitbringen. Weiter wird die Fähigkeit, sich fortlaufend in neue Fachthemen einarbeiten zu können, verlangt.
Private Bildungs- und Arbeitsmarktinstitute bieten Menschen offene Stellen als wissenschaftliche Mitarbeiter im Bildungsbereich oder in der Projektarbeit an.

Justizvollzugsanstalten suchen mitunter Bewerber, die als Bildungsbeauftragte das Angebot im Bildungsbereich verwalten, entwickeln und nach Möglichkeit ausbauen. Es geht darum, Menschen in Haft im Zuge der Resozialisierung Wege aufzuzeigen und sie dazu zu motivieren, Zeit in ihre eigene Bildung zu investieren. Ausgebildete Sozialpädagogen und Sozialarbeiter sowie Erzieher mit Zusatzqualifikation haben gute Chancen.


Offene Stellen in Privatwirtschaft und Gesellschaften

Sozialarbeiter und Sozialpädagogen haben die Möglichkeit, bildungsferne Menschen gezielt zu betreuen und zu fördern. Gemeinnützige Gesellschaften suchen hierfür Personal. Ziel ist es, Kompetenzen durch Bildung zu vermitteln und die Menschen darin zu ermutigen, eigene Stärken zu fördern, um sich in der beruflichen Selbstständigkeit etablieren zu können.

Bewerber sollten kommunikativ, motivierend sowie erste Erfahrungen in der Erwachsenenbildung mitbringen. Empathie für die Zielgruppe der Langzeitarbeitslosen ist ebenso von Bedeutung.

Private Institute für Bildungs- und Arbeitsmarktpolitik bieten offene Stellen für wissenschaftliche Mitarbeiter und für die Mitarbeit in Projekten an. Der Fokus liegt auf der Ausarbeitung und Gestaltung von Bildungsangeboten für Menschen mit wenig oder keiner beruflichen Erfahrung. Diese Institute möchten durch ihre Arbeit den grundlegenden Anspruch aller Menschen auf Bildung umsetzen.

Bewerber sollten einen Hochschulabschluss vorweisen können und kommunikative und konzeptionelle Fähigkeiten mitbringen. Erste Erfahrungen in der Durchführung von Veranstaltungen und Personalführungskompetenzen runden das Bewerberprofil ab.


Finden Sie hier passende Stellenangebote im Bereich der Bildung und gestalten Sie aktiv Bildungsmöglichkeiten für alle Bevölkerungsschichten und Lebenssituationen.

Unsere Partner:innen